Prasadayoga erfahren? Die Kursübersicht.

Wann unterrichte ich? – die Übersicht

Hier kannst Du dich informieren, wann ich wo und vor allem wann Yoga unterrichte, Workshops anbiete oder Meditationen. Unterrichten macht einen immer größeren Teil meines Lebens aus. Ich mache es gerne und lerne hier auch immer wieder und immer mehr dazu. Yoga zu unterrichten ist keine persönliche Yogapraxs sondern das Bedürfnis das, was mich die eigenen Praxis gelehrt hat, zu vermitteln.

Yogapraxis darf, ja muss Spass und Freude mache, sonst bleibt die Praxis dumpf und ungut. Komme und freue Dich.

Inhalte der Prasadayoga Kurse

Was unterrichte ich da eigentlich?

Prasadayoga ist nur ein Name. Gefüllt mit Inhalten wird er nur durch die Praxis. Es ist eine eigene Idee von Yoga. Yoga ist immer Weg und Ziel in einem. Das bleibt immer gleich. Ganz egal, welches Etikett an einem Yogakurs klebt.

Prasadayoga ist aber eine Form des Hatha-Yoga. Das ist der Oberbegriff für die Yogastile die körperlich aktiv sind. Das geht von sanft bis anstrengend. Von einfachen Formen bis hin zu aktrobatische Verrenkungen, die die wenigsten von uns jemals beherrschen werden.

Du brauchst einen Kurs, der zu Dir und deinen Möglichkeiten passt. Schaue dir in Ruhe an, was ich dir anbieten kann.

Orte zum Wohlfühlen!

Finde heraus, wo ich überall unterrichte

Für mich ist es spannend nicht an einem Ort, sondern an vielen unterschiedlichen zu unterrichten. Jeder Raum, jeder Ort hat seine eigene Ausstrahlung. Nicht zuletzt die Menschen die an diesen Orten aktiv sind, prägen sie und machen die eigene Atmosphäre aus. So bin ich gerne im Freiraum² in Bergisch-Gladbach Refrath, bei den Fitmachern, auch in Refrath, und im Evangelischen Gemeindehaus in Köln Poll.

Andere Orte, andere Menschen wirken sich auch auf die Yoga-Praxis aus. Vielleicht ist es ja an der Zeit auch deine Yogapraxis einmal anders zu verorten und mit anderen Menschen zu praktizieren?

Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com